Schirmherr

Foto

Norbert Klapper
Vorsitzender der Kreisgruppe Steinfurt des PARITÄTISCHEN

Aktuelle Nachrichten

Reise in das zauberhafte Altmühltal
Die diesjährige, bereits vierzehnte Reise, führte ins Altmühltal, in den idyllischen Ort Beilngries. Eine wunderschöne Reise, ein tolles Miteinander. Mehr...

Auf den neuesten Stand gebracht
Regionalgruppe Kreis Steinfurt bei 8. Dülmener Parkinson-Tag

Chefarzt Dr. Pérez-González und sein Team berichteten über aktuelle Entwicklungen und Therapieangebote der Neurologischen Klinik. Mehr...

Netzwerk stellte sich dem Landrat vor
Für Transparenz und eine bessere Zusammenarbeit: Die Akteure des Versicherten- und Patientennetzwerks im Kreis Steinfurt stellten sich dem Steinfurter Landrat Dr. Klaus Effing vor. Mehr...

Parkinsonerkrankung – Was kann ich selber tun?
Dr. Siebecker überzeugte auf humorvolle Art die Zuhörer, dass sie selbst den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen können. Das große Interesse am Thema sprengte die räumlichen Möglichkeiten, in 2 Monaten gibt es eine weitere Veranstaltung! Mehr...

Fragen zur Pflege und zur gesundheitlichen Versorgung wurden diskutiert
mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigten für Pflege, Staatssekretär Karl-Josef Laumann. Mehr...

Ein neues Fördermitglied verstärkt die Parkinson Regionalgruppe
Wir freuen uns auf eine interessante, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem neuen Fördermitglied Dr. Addali, leitender Arzt für Uro-Gynäkologie im St. Antonius Hospital in Gronau. Mehr...

Ambulante Operationen auch für Parkinsonpatienten?
Facharzt Stephan Bretschneider referierte zum Thema „Möglichkeiten und Grenzen der ambulanten Chirurgie“. Mehr...

Dr. Ohms machte wichtige Verhaltensvorschläge bei Psychosen
Er berichtete über Wirkweise, Einsatzbereiche und erste Erfahrungen mit dem neuen Parkinson-Medikament Safinamid (Xadago) und medikamentös induzierte Psychosen. Mehr...

» MEHR: NACHRICHTEN

Netzwerkpartner

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Ehrenmitglieder

Foto

Jens Spahn (CDU), MdB
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen
Unser Ehrenmitglied seit 2007
www.jens-spahn.de

-

Daniel Bahr (FDP)
Vorstandsmitglied der Allianz Private Krankenversicherung
Bundesminister für Gesundheit a.D.
Unser Ehrenmitglied seit 2009
www.daniel-bahr.de

Im Brennpunkt

Für Umwelterkrankte gilt das Übliche längst nicht - Politik hat das Problem vergessen
Eine aus zehn bis zwölf Betroffenen bestehende Selbsthilfegruppe aus dem Kreis Steinfurt und Bad Bentheim hat sich entschlossen, mit ihrem Anliegen nun verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen. Artikel lesen auf www. versicherten-und-patientennetzwerk.de

Stimmrecht für Patienten?
Artikel von Christoph Kranich, Leiter der Fachabteilung Gesundheit und Patientenschutz der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. Wie kann man die Interessen von PatientInnen sinnvoll im deutschen Gesundheitswesen verankern?
Artikel lesen (PDF, 3 Seiten, 821KB)

Sind Generika gleich oder nur ähnlich wirksam? Interessanter Artikel von Prof. Dr. med. Wolfgang H. Jost, Wolfach.
Erschienen in der dPV-Mitgliederzeitschrift "Leben mit Zukunft", Nr. 125, 2/2013, Seite 12 ff.
Text lesen (PDF)

» mehr: Im Brennpunkt

Herzlich Willkommen bei der
Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt!

 

Ihre Ansprechpartner

FotoFotoReiner und Margret Krauße
Telefonnummer 02551 - 83 41 73

Olaf Rose, Elefanten-Apotheke
Telefonnummer 02551 - 54 35

 

Unsere nächsten Gruppentreffen:

Donnerstag, 09.06.2016 | 07.00 Uhr
Busfahrt nach Düsseldorf

Landtag und WDR
mit Elisabeth Veldhues, Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung

Gemeinsame Veranstaltung mit dem
VdK Ortsverband Burgsteinfurt

Mittwoch, 13.07.2016 | 15.00 Uhr

Sommerfest
16 Jahre Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt

Programm mit den Nordwalder Kiepenkerlen

Grußworte von

Claudia Bögel-Hoyer
Die Bürgermeisterin der Kreisstadt Steinfurt

Dr. med. M. Addali
Leitender Arzt Uro-Gynäkologie
Prostatazentrum Nordwest, St. Antonius-Hospital Gronau


» Mehr: Veranstaltungen 2016

 

Gruppenreise ins Altmühltal

Fotos: Margret und Reiner Krauße

Die diesjährige, bereits vierzehnte Reise, führte ins Altmühltal, in den idyllischen Ort Beilngries. Auf der Anreise war mit einem reichhaltigen Picknick am Bus für das leibliche Wohl bestens gesorgt. In Beilngries wurde im Hotel „Fuchsbräu“ das Quartier bezogen. Bereits am ersten Abend konnte bei sommerlichen Temperaturen und bester Stimmung das Abendessen im Biergarten unter der alten Eiche eingenommen werden. » Mehr...

top

Auf den neuesten Stand gebracht
Regionalgruppe Kreis Steinfurt bei 8. Dülmener Parkinson-Tag

Chefarzt Dr. Pérez-González berichtete den mehr als 100 Besuchern, die der Einladung gefolgt waren, über Entwicklungen der Neurologischen Klinik, die seit dem letzten Besuch der teilnehmenden Selbsthilfegruppen Kreis Steinfurt, Ibbenbüren, Greven, Gronau sowie des VdK Ortsverbandes Burgsteinfurt in den Christophorus-Kliniken vorangebracht wurden. So ist z.B. die Neurologie in das Kompetenznetz Parkinson aufgenommen und eine Ermächtigungsambulanz für Bewegungsstörungen eingerichtet worden. » Mehr...

Mehr Fotos? » Foto-Klick

top

Netzwerk stellte sich dem Landrat vor

Sie sind sicher, gut zusammen zu arbeiten (v. l.): Dorothea Stauvermann, Reiner Krauße, Landrat Dr. Klaus Effing, Norbert Klapper.

Finanziell sind die Versicherten etwa zur Hälfte am Gesundheitssystem beteiligt, gefragt sind sie aber nur, so lange sie noch potenzielle Versicherte sind. Danach sind sie Antragsteller, und nicht selten kommen sie sich als Bittsteller vor. Das war der Anlass für die Gründung des Versicherten- und Patientennetzwerks im Kreis Steinfurt, das – auf Kreisebene - erste in der Bundesrepublik. Hervorgegangen ist es aus dem Sozialverband VdK Kreis Steinfurt, der Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt und dem Paritätischen im Kreis Steinfurt. Jetzt stellten sich die Akteure beim Steinfurter Landrat Dr. Klaus Effing vor.

» Mehr...

top

Pflegetagebuch zum Herunterladen

Die Stoppuhr läuft immer mit: Tipps für pflegende Angehörige, die ein Pflegetagebuch führen möchten

Bevor ein Besuch des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) ansteht, sollten Angehörige ein Pflegetagebuch führen. Darin halten sie fest, in welchen Situationen, zu welcher Zeit und wie lange sie dem Pflegebedürftigen unter die Arme greifen müssen. Mehr Informationen und Pflegetagebuch zum Herunterladen ...
» http://www.vdk.de/permalink/70584

top

Gespächkreise für pflegende Angehörige 2016

Auch heute wird der weitaus größte Teil der Pflegebedürftigen zu Hause von den Angehörigen betreut und gepflegt. Dieses ist eine anspruchsvolle Herausforderung, die sehr viel Kraft kostet und die gesamte Familie belasten kann. Gesprächskreise dienen der Information und Entlastung, sie ermöglichen persönliche Fragen und Erfahrungsaustausch. Zum Beispiel bietet Frau Martina Erwig-Kaul als Kursleiterin und Pflegeberaterin der Caritas Steinfurt Gesprächskreise für pflegende Angehörige an. Mehr finden Sie unter » Informationen Gesprächskreise...

» Infoflyer Caritas, Kurse für Angehörige 2016 (Pdf)
» Infoflyer Spezialkurs für Angehörige von demenziell Erkrankten in Ochtrup (Pdf)

top

USE-LAB Steinfurt sucht Studienteilnehmer!

„Gebrauchstauglichkeit eines neu entwickelten Injektions Pens zur subkutanen Injektion von Apomorphin zur Behandlung bei Morbus Parkinson“

Die Use-Lab GmbH (ein AnInstitut der Fachhochschule Münster) untersucht unabhängig und objektiv die Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten und - Geräten:

Auf Basis von Kritiken und Kommentaren potentieller Endanwender eines solchen Gerätes wird die Bedienbarkeit bewertet und ggf. optimiert. Während dieser Studie wird die Benutzung des Gerätes nur simuliert. Das heißt, die Teilnehmer der Studie müssen sich nicht stechen oder Medikamente einnehmen. Es soll die reine Handhabung des Pens untersucht werden mit Personen, die am Morbus Parkinson erkrankt sind. Für die Teilnahme wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

» Mehr Information: Gebrauchstauglichkeit-Studie (PDF)

top

Selbsthilfe, Kontakt und Informationen
von und für Parkinson-Patienten und Angehörige ...

Raus aus dem Schneckenhaus! Sich austauschen, informieren und helfen - das ist der Weg, den wir gemeinsam gehen. Denn: Ein aktiver und offensiver Umgang mit der Erkrankung bedeutet ein Plus an Lebensqualität, auch mit Spaß und Geselligkeit. Wir organisieren für unsere Mitglieder monatliche Gruppentreffen mit Fachvorträgen, haben ein wöchentliches Reha-Sportangebot, führen jährliche Gruppenreisen in Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter durch und vieles mehr.
Um unser Ziel, die Verbesserung der Lebensqualität für Parkinson-Erkrankte und ihre Angehörigen zu erreichen, nutzen wir im Netzwerk unsere Kontakte mit im Gesundheitswesen tätigen Institutionen und engagieren uns auf gesundheitspolitischer Ebene.

 

Unsere Fördermitglieder für Gesundheit & Politik

Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/ Die Grünen), MdB
Mitglied im Ausschuss für Gesundheit
Sprecherin für Gesundheitspolitik der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen

www.klein-schmeink.de

Elisabeth Veldhues (SPD)
Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung in NRW
www.lbb.nrw.de

Kathrin Vogler (DIE LINKE), MdB
Mitglied im Ausschuss für Gesundheit
Gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
www.kathrin-vogler.de

top

Uniklinikum Tübingen: Parkinsonforschung in Kooperation mit
Michael J. Fox Foundation | Fox Trial Finder

Die Arbeitsgruppe von Frau Prof. Dr. Daniela Berg am Uniklinikum Tübingen ist im Bereich Klinische Neurodegeneration und dabei insbesondere in der Parkinsonforschung tätig. Ein großes Problem in der Forschung ist, dass sich viele Forschungsarbeiten immer wieder verzögern, weil nicht genügend Studienteilnehmer gefunden werden, obwohl grundsätzlich ein Großteil der an Parkinson Erkrankten bzw. auch deren Angehörige und Freunde bereit wären, an Studien teilzunehmen, jedoch nicht wissen, wohin Sie sich für eine Studienteilnahme wenden können.

ScreenshotFür einige Forschungsprojekte und Studien arbeitet das Forscherteam mit der Michael J. Fox Foundation (MJFF) in den USA zusammen. Diese im Jahr 2000 von dem Hollywood-Schauspieler Michael J. Fox gegründete Stiftung engagiert sich weltweit in der Parkinsonforschung mit dem Ziel, rascher eine heilende Therapie für die Parkinson-Krankheit zu finden und bestehende Therapien für die Betroffenen zu verbessern. Deshalb hat die MJFF den Fox Trial Finder entwickelt, eine Art Vermittlungsportal zwischen potentiellen Studienteilnehmern und Zentren, die nach Freiwilligen für ihre Studien suchen.

Ansprechpartner Uniklinikum Tübingen: » Klinische Neurodegeneration
» Flyer Fox-Trialfinder für Studienteilnahmen
(2 MB, PDF)

www.foxtrialfinder.org

top